Skip to content

Freundebuch

15. März 2010

Dass mir gelegentlich ein oder zwei Tassen im Schrank fehlen und ich mich für die dusseligsten Ideen begeistern kann, dürfte mittlerweile bekannt sein. Aktuell wächst sich das allerdings zu einer veritablen Vollmeise aus. Ich rufe gerade die Aktion Freundebuch ins Leben.

Es begann damit, dass Bruderherz und ich uns über frühere Berufswünsche unterhielten und mir einfiel, dass in meinem Freundebuch bei ihm der Eintrag „Würstchenverkäufer“ stand. Freundebuch – erinnert sich noch jemand daran? Sie waren meist in der Grundschule verbreitet, ähnlich wie Poesiealben, fragten aber eher nach persönlichen Vorlieben à la „Lieblingsfilm“, „Lieblingsbuch“ und „Das will ich mal werden“.

Nun ja, Bruderherz meinte im Spaß, dass man sich eigentlich mal ein solches Buch kaufen und im heutigen Freundeskreis herumreichen sollte. Er rief die Geister und wurde sie nicht mehr los… Neben mir liegt jetzt ein solches Freundebuch Und ich werde es benutzen

Es muss natürlich niemand mitmachen. In der Nähe wohnende Freunde werde ich einfach so fragen, ob sie Lust haben, meinen Blödsinn zu unterstützen, bei weiter entfernt lebenden Freunden werde ich vorher per Mail anfragen, um mir im Zweifelsfall das Porto zu sparen. Aber ich freu mich natürlich über jeden, der mitmacht 😀

One Comment leave one →
  1. 16. März 2010 07:09

    Oh mein Gott 🙂 Ich habe letztens beim Ausmisten so ein Buch in den Händen gehalten..ich musste mich schon ein bisschen fremdschämen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: