Skip to content

Ruhe

27. Juni 2010

Die letzten Tage war es ein bißchen ruhig hier, was mehrere Gründe hatte. Zum einen gab es kaum etwas bloggenswertes (die Kunden halten sich zwar nicht unbedingt am Telefon zurück, landen ja aber dann nicht sofort im Blog), zum anderen habe ich mir Anfang letzter Woche eine Wii gekauft und bin nun abends… beschäftigt, könnte man sagen. Nachdem mir auffiel, dass meine Hosen immer enger wurden, ist das auch dringend notwendig. Ergebnis blogtechnisch waren dann aber ein letzter Eintrag vor rund einer Woche und 105 neue Artikel im Feedreader. Hat ’ne Weile gedauert, bis ich da durch war.

Heute war ich mit A. beim Mittelalterlichen Phantasie-Spectaculum auf der Trabrennbahn in Bahrenfeld. War wirklich klasse, und nach dem ersten Auftritt von Schelmish wusste ich wieder, was mir den Winter durch gefehlt hat – es war die Live-Musik. Nur die CDs bzw der MP3-Player bringen es auf die Dauer dann doch nicht. Auch bei Capud Draconis und bei Rapalje habe ich kurz reingeschaut, und es war genau das gleiche Gefühl. Von daher freue ich mich schon auf das Konzert vom Tollwood nächste Woche, auf das Veldensteiner Festival, auf eventuell das Spectaculum in Neustadt/Holstein und natürlich auf das traditionelle Spectaculum in Öjendorf.

Neben einem Shirt (Rapalje – Mama, es ist nicht schwarz!), einem Longsleeve (Schelmish, schwarz) und einer Doppel-CD (Rapalje) habe ich noch etwas mit nach Hause gebracht – Sonnenbrand. Ja, ich war dumm, und ich habe die Kraft der Sonne einfach unterschätzt. Soooo viel gab es ja dieses Jahr auch nicht davon… Normalerweise bin ich wirklich vorsichtig, aber dieses Mal habe ich wirklich nicht nachgedacht. Ergebnis: Sonnebrand auf beiden Unterarmen bis knapp über die Ellenbogen (und in der Ellenbogenbeuge – aua!), im Gesicht und am Hals. Also quasi alles, was nicht von Kleidung bedeckt war – wenigstens war die Hose lang, so dass die Beine nicht betroffen sind…

Aber schee war’s 🙂

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. 8. Juli 2010 16:00

    dein sonnenbrand hört sich interessant an 😉

    und schön, dass du so ein schönes musikerlebnis hattest. ich liebe es auch sehr, gute live-musik zu erleben.

    liebe grüße, katerwolf

    • 8. Juli 2010 20:14

      Er… hat sich mittlerweile sehr zurückgebildet 😀 Im Gesicht bin ich durch, die Unterarme pellen sich allerdings noch. Dürfte aber auch auch nicht mehr lange dauern 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: