Skip to content

Werbung, die nervt

14. September 2010

Jeder kennt das wohl – Werbespots oder gar Kampagnen, die einem fürchterlich auf den Senkel gehen. Hab ich derzeit, es geht so weit, dass ich beim Fernsehen umschalte oder mir an der Bushaltestelle einen anderen Platz suche, um das Plakat nicht sehen zu müssen. Macht mich einfach zu aggressiv.

Um was es geht? Oh, um diese „Liebe Versicherungen“-Kampagne der E**o-Versicherung. Ich denke mal, dass ihr mittlerweile mitbekommen habt, dass ich in der Versicherungsbranche arbeite, und vielleicht gehen mir diese Spots gerade deswegen so unglaublich auf den Zeiger.

Also, liebe initiierende Versicherung, dann wollen wir doch auch mal Klartext reden: Versicherungen bestehen mitnichten aus „grauen Herren“. Abgesehen davon, dass das Verhältnis zwischen Männlein und Weiblein bei uns ziemlich ausgeglichen ist, läuft der Großteil der Leute auch ziemlich leger gekleidet durch die Firma. Weder mein vorheriger noch mein jetziger Chef haben jemals etwas gegen meinen doch sehr lockeren Kleidungsstil gesagt, und Anzug mit Krawatte bwz Kostüm tragen bei uns nur die Chefs und die Außendienstler. Und letztere auch nur, weil die Kunden (die uns übrigens durchaus am Herzen liegen, ohne sie gäbe es uns nämlich nicht) das erwarten!

„Versichern heißt verstehen“, sagt ihr, und lasst eure Darsteller in den Spots erzählen, dass der Umgang mit Versicherungen ja ach so schwierig sei. Klar, er ist für den Laien nicht immer ganz einfach, das gebe ich ja durchaus zu. Aber ganz ehrlich? Als Mitarbeiter erwarte ich von Seiten des Kunden auch ein minimales Interesse daran, sich helfen zu lassen. Wenn der Kunde bei mir am Telefon partout eine Versicherung kündigen will, die wir gar nicht anbieten, oder wenn der Anruf kommt mit der Ansage „Was hab ich eigentlich bei Ihnen für einen Vertrag?“ oder die Kundin mich den Sachverhalt nicht erklären lässt, weil sie mich immer wieder unterbricht –  dann möchte ich in die Tischkante beißen. Liebe Kunden, tut mir einen Gefallen: Unterschreibt nicht einfach blind etwas, dass ihr nicht versteht. Wenn ihr Fragen habt, dann fragt! Löchert euren Berater meinetwegen, bis er aussieht wie ein Badeschwamm! Das muss euch nicht peinlich sein, es ist sein gottverdammter Job! Und schließlich geht es um euer Geld, vergesst das nicht.

Und zu guter Letzt noch der Punkt mit dem Informationsfluss, der der E**o so am Herzen liegt. Liebe E**o, ich habe mich bei eurer Vorgängerfirma einst auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz beworben. Die Bewerbung lag euch im Februar vor, und ich erhielt einen netten Brief zurück, dass das Auswahlverfahren noch einige Zeit in Anspruch nehmen würde. Gut, kam ja öfter vor. Im Juni (!) habt mir dann eine Einladung zum Auswahltest geschickt und habt dann die ganze Gruppe gefragt, warum wir uns erst so spät beworben hätten. An dieser Stelle habe ich ja bereits mit den Zähnen geknirscht, aber alles weitere runtergeschluckt, ich war ja immer noch im Bewerbungsverfahren. Der Test war an einem Freitag, und euer Leiter, Herr Müllermeierschulze, sagte uns, wir könnten ab Mittwoch anrufen, dann seien die Ergebnisse da. Ich habe also am Mittwoch angerufen, es ging nur tut-tut-tut, Anrufbeantworter. Den ganzen Tag. Am Donnerstag genau das gleiche Spiel. Am Freitag, als ich am Telefon immer noch das gleiche hörte, nahm meine Mutter die Sache in die Hand (ich war noch jung und schüchtern) und rief über die Zentrale an. Die nette Dame dort wusste auch nichts weiter, versprach aber, sich zu kümmern und zurückzurufen. Tat sie dann ja auch. Und was war? Herr Müllermeierschulze war seit Mittwoch (!) auf Geschäftsreise. So viel zum Thema Informationsfluss!

2 Kommentare leave one →
  1. 15. September 2010 13:03

    danke für die innenschau, echt interessant. ich hasse übrigens alle versicherungs-werbespots, sind irgendwie immer schrecklich gewollt und dröge.

    liebe grüße, katerwolf

  2. 16. September 2010 12:05

    Ich kenne nur ganz, ganz wenige Werbespots, die ich überhaupt mag, die meisten wirken irgendwie immer gezwungen😉 Aber die da oben, die gehen mir so auf den Zeiger, dass ich meinen Frust mal loswerden musste😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: