Skip to content

Chef gegen Mitarbeiter, oder auch: Braun-weiß vs Blau-weiß

30. September 2010

Gestern war ja mal wieder Handball (Endstand war übrigens 40 : 27, sprich, Heimsieg und das erste richtig gute Spiel diese Saison). Das bedeutet für mich meistens, dass ich direkt von der Arbeit zur Arena dackel. Zum einen, weil sich das meist nicht lohnt, erst anch Hause zu fahren; zum zweiten ist die Verbindung mit den Öffis von der Firma aus besser als von daheim; zum dritten quatsche ich meist noch mit Lieblingsordner. Das bedeutet dann auch, dass ich mich bereits zum Feierabend in der Firma in die Montur werfe, was je nach Stimmung von „nur Trikot“ bis zu „Trikot, drei Schals im Gürtel, Halstuch und Cap“ gehen kann. In der alten Abteilung kannte man das bereits, in der neuen ist das Wissen noch nicht so verbreitet.

Das als Vorgeschichte zu folgender Episode, die sich gestern ereignete. Dazu muss man noch wissen, dass mein neuer Chef nicht nur Fußballfan ist, sondern bis ins tiefste Herz braun-weiß, als Pauli-Fan ist.

Ozyan macht sich also fertig, was gestern „halbe Montur“ (Trikot und zwei Schals im Gürtel) hieß und macht sich auf den Weg. Kurz den Kopf in jedes Büro stecken und „Schönen Feierabend“ wünschen, man ist ja schließlich gut erzogen. Dann kommt Chefs Büro, er telefoniert, Kollegin M. steht neben ihm, also nichts gesagt, sondern nur kurz winken, warten, dass er ebenfalls winkt, und weiter.

Kaum waren ein paar Schritte getan, donnert es im Kasernenhofton (Ich hab gar nicht gewusst, dass er das kann!) aus der Bürotür: „Was war DAS denn für’n Verein?!“ *schnaub*

Ozyan schreckt auf dem Flur tierisch zusammen und dreht um. M. hatte wohl entweder genauer hingesehen oder wusste es und meinte gleich beruhigend: „Ich glaube, das war Handball…“ Jepp, war es😆 Mittlerweile wieder am Büro angekommen und kleinlaut die blau-weißen Schals gezeigt: „Ja, es ist Handball, mit Fußball hab ich nix am Hut…“ Chef, noch ein bißchen grummelig: „Na, das geht ja noch. Viel Erfolg heute Abend.“ Danke😆

Er hatte wohl nur „Blau-weiß“ gesehen, als ich vorbei bin, und instinktiv mit den Fußballern vom HSV assoziiert… Wenn’s das tatsächlich gewesen wäre, hätte ich jetzt wohl schon endgültig versch***en…

2 Kommentare leave one →
  1. 1. Oktober 2010 11:38

    huiuiui, da hätte ich auch einen schreck gekriegt!

    liebe grüße, katerwolf

    • 2. Oktober 2010 20:51

      Ich bin zusammengezuckt, dass war schon fast (zeichentrick)filmreich😆

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: