Skip to content

Zeichen

2. Oktober 2010

Heute ist so ein bißchen Grübeltag bei mir, habe ich das Gefühl, wenn ich nicht gerade vom Einkaufen oder Hausputz abgelenkt werde. Aber irgendwie ist mir mal aufgefallen, dass ich immer wieder auf Zeichen stoße, meistens ziemlich deutlich, manchmal auch kleiner.

An meiner Haut zum Beispiel merke ich, dass der Herbst da ist. Im Sommer habe ich überhaupt keine Hautprobleme, meine äußere Hülle ist da völlig unkompliziert. Wenn’s aber kälter wird, dann kriege ich an den Handrücken und an den Beinen recht schnell trockene und rissige Haut. Mittlerweile ist es soweit – am Mittwoch habe ich zum ersten Mal die Handcreme wieder rausgeholt, heute Morgen das Bodylotion für die Beine. Meh 😦

Ein Zeichen dafür, dass man nicht schwindelfrei ist, ist es definitiv, wenn man Probleme hat, von einer dreistufigen Trittleiter wieder herunterzukommen. So lange eine Wand in der Nähe ist, an der ich mich abstützen kann, stört mich das nicht, aber dieses Mal stand sie frei im Raum, weil ich Glühbirnen wechseln musste (wenn vier von sechs durchgebrannt sind, wird’s Zeit).

Wenn man sich bereits am Freitag Abend drüber Gedanken macht, ob man die Arbeit am Montag schafft, ist man vielleicht doch ein bißchen überfordert (ich bin am Montag allein mit der Arbeit, die wir sonst zu dritt machen, muss ich dazu sagen).

Erst mittags um 13:45 Uhr aufzuwachen, zeigt, dass man in letzter Zeit wohl ein bißchen zu wenig Schlaf bekommen hat… 😉

Was fallen euch für Zeichen ein?

5 Kommentare leave one →
  1. 3. Oktober 2010 17:15

    wenn joschi mich hypnotisch anstarrt, weiß ich, dass er gassi will oder hunger hat.

    wenn mein mann mich so anschaut, hat er hunger oder hunger 😉

    wenn mein chef mich so anschaut, ist es zeit, mal wieder die klappe zu halten.

    liebe grüße, katerwolf

    • 3. Oktober 2010 22:57

      Hunger oder Hunger? 😀 Darf ich dich auch hypnotisch anstarren, wenn ich Hunger habe?

  2. 4. Oktober 2010 19:46

    Ich hoffe, bei dir hat sich heute auch die Sonne gezeigt und dir einen schönen Tag geschenkt 🙂

    • 4. Oktober 2010 20:39

      Äh, Sonne? Was ist das?

      Nee, im Ernst, ich hab heute kaum aus dem Fenster geguckt. Der Tag war etwas hektisch, ich kam mir stellenweise vor wie ein Eichhörnchen auf Speed. Oder eher noch wie das weiße Kaninchen aus „Alice im Winderland“ – Keine Zeit, keine Zeit!

      • 6. Oktober 2010 06:50

        Hört sich nicht gut an, kommt mir aber bekannt vor 😉 Wir sollten dem Eichhörnchen das Zeugs wegnehmen!

        Auf einen ruhigeren Tag!

        Liebe Grüße, Emily

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: